Das Sonnenbad

Sonnengewöhnungsschema nach Rollier
Sonnengewöhnungsschema nach Rollier

Was braucht man für ein Sonnenbad?

 

Zunächst natürlich SONNE! Wenn man auf sichere Art und Weise sonnenbaden will, ist das jedoch nicht genug. Wir unterscheiden zwischen einem kosmetischen Sonnenbad und einem therapeutischen Sonnenbad. Im ersten Fall geht es nur um die Bräunung der Haut, im zweiten Fall geht es auch um die vielen gesundheitlichen Vorteile, die man aus der richtigen Anwendung des Sonnenlichts ziehen kann. Wissenschaftler haben herausgefunden, dass fast alle Zivilisationskrankheiten bei Sonnenmangel etwa doppelt so häufig auftreten. Derzeit wird Vitamin D3, das sich unter dem Einfluß von Sonnenlicht in der Haut bildet, als Schlüsselsubstanz gehandelt, die für die allermeisten positven Wirkungen in Hinblick auf Prävention verantwortlich ist. In der Petrischale, also im Laborversuch, wirkt Vitamin D3 sogar gegen Melanomzellen. Es scheint also so zu sein, dass die richtige Dosis Sonnenlicht auf der Haut eine Vielzahl von vorteilhaften Wirkungen zeigt, die sich sowohl lokal als auch systemisch bemerkbar machen. Es werden also Effekte auf die Haut genauso wie hormonell-vegetative Reaktionen des Gesamtorganismus beobachtet.

 

Was braucht man also für ein therapeutisches Sonnenbad,

für eine heliotherapeutische Anwendung außer der Sonne?

 

Hier folgt zunächst eine Liste von Bemerkungen, empfohlener Vorgehensweise und Grundausstattung für eine optimale Heliotherapie:

 

1. Heliotherapie ist in Mitteleuropa nur im Sommerhalbjahr möglich. (Ausnahme: z.B. Hochgebirge in der Schweiz)

 

2. Die Mittagsstunden, wenn die Sonne die kürzesten Schatten wirft, eignen sich am besten (Grund: UVB-Gehalt ist hier am höchsten).

 

3. Ein Sonnenbrand muss unbedingt vermieden werden.

 

4. Die Haut muss allmählich an die Sonne gewöhnt werden. Hierzu eignet sich am besten das Sonnengewöhnungsschema nach Rollier (siehe Abbildung).

 

5. Die individuelle Hautempfindlichkeit und die Erythemschwelle müssen ermittelt werden.

 

6. Der Kopf muss immer mit einer geeigneten Kopfbedeckung (z.B. breitkrempiger Strohhut) geschützt werden.

 

7. Es dürfen keine Lichtschutzpräparate verwendet werden, da sonst die Vitamin D3-Bildung verhindert wird.

 

8. Duschen mit Detergentien (Shampoos etc.) vor und nach einem Sonnenbad kann die Vitamin D3-Aufnahme in den Körper erheblich behindern. Auch andere Präparate, die auf die Haut aufgebracht werden (Deodorant, Kosmetika etc.) sind zu vermeiden.

 

9. Ein Kurzzeitwecker oder eine andere Form von Timer wird zur sicheren Begrenzung der Bestrahlungszeit verwendet. Der Timer verhindert auch das gefährliche Einschlafen in der Sonne.

 

10. Ein Sonnentagebuch wird geführt, in dem die klimatischen Bedingungen, Expositionszeiten und individuellen Reaktionen dokumentiert werden. Hier werden auch Solarium-Anwendungen dokumentiert.

 

11. Die laborchemische Bestimmung des Vitamin D3-Spiegels im Blut sichert den Effekt der Heliotherapie.

 

 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 11
  • #1

    Belle Wertz (Mittwoch, 01 Februar 2017 13:17)


    It's an amazing article for all the web visitors; they will obtain advantage from it I am sure.

  • #2

    Dewey Magby (Freitag, 03 Februar 2017 09:36)


    Wow, this piece of writing is pleasant, my younger sister is analyzing these things, therefore I am going to convey her.

  • #3

    Tyron Veillon (Samstag, 04 Februar 2017)


    If you want to grow your know-how simply keep visiting this site and be updated with the most up-to-date news update posted here.

  • #4

    Bethany Coombs (Samstag, 04 Februar 2017 14:12)


    Having read this I thought it was rather enlightening. I appreciate you taking the time and effort to put this information together. I once again find myself spending way too much time both reading and commenting. But so what, it was still worth it!

  • #5

    Willette Lemaster (Sonntag, 05 Februar 2017 05:06)


    If some one wishes to be updated with hottest technologies afterward he must be visit this web site and be up to date everyday.

  • #6

    Madison Blanton (Sonntag, 05 Februar 2017 14:57)


    An impressive share! I have just forwarded this onto a coworker who has been doing a little research on this. And he actually bought me breakfast due to the fact that I found it for him... lol. So allow me to reword this.... Thank YOU for the meal!! But yeah, thanks for spending some time to discuss this matter here on your web site.

  • #7

    Lavenia Aguinaga (Sonntag, 05 Februar 2017 19:36)


    Aw, this was an extremely good post. Taking the time and actual effort to make a great article� but what can I say� I procrastinate a whole lot and don't manage to get anything done.

  • #8

    Hiram Gorgone (Dienstag, 07 Februar 2017 15:03)


    Appreciate the recommendation. Let me try it out.

  • #9

    Portia Dahlgren (Mittwoch, 08 Februar 2017 19:30)


    Hello, i read your blog occasionally and i own a similar one and i was just wondering if you get a lot of spam feedback? If so how do you stop it, any plugin or anything you can suggest? I get so much lately it's driving me crazy so any assistance is very much appreciated.

  • #10

    Milagros Stokely (Donnerstag, 09 Februar 2017 21:40)


    Howdy I am so thrilled I found your webpage, I really found you by mistake, while I was researching on Askjeeve for something else, Regardless I am here now and would just like to say many thanks for a tremendous post and a all round entertaining blog (I also love the theme/design), I don�t have time to browse it all at the moment but I have bookmarked it and also included your RSS feeds, so when I have time I will be back to read more, Please do keep up the awesome jo.

  • #11

    Cheyenne Leeks (Freitag, 10 Februar 2017 02:41)


    Hello! I've been following your website for some time now and finally got the bravery to go ahead and give you a shout out from Atascocita Texas! Just wanted to say keep up the fantastic job!